Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg

Home Sonderthemen Mode/Lifestyle Auf den Spuren der Siebziger
10:22 09.04.2019
Die aktuellen Frisurentrends nehmen Anleihen beim typischen Stil der siebziger Jahre. FOTO: DPA
Cosmic Hair Martina Schlenz Friseurmeisterin
Lars Rummland Friseur
Mc Cut der haarschneider
Anzeige

LANDKREIS. Ausgefallen, farbenfroh und immer etwas over-the-top: Die Trendfrisuren dieses Frühjahrs und Sommers erinnern an das Jahrzehnt der Disco-Bewegung, der Hippies und des Glam- Rocks. Inspiriert von den großen Musiklegenden Donna Summer, ABBA und den Rolling Stones setzt die Kollektion verstärkt auf das typische Aussehen in den siebziger Jahren: Flower-Power-Outfits, Föhnwelle, Stufenschnitte und Bohème-Styles.

Im Zuge dieses Revivals feiern auch die zugehörigen Frisuren in diesem Jahr ihr Comeback. Das Modeteam des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks (ZVDF) hat den Stil jedoch etwas edler interpretiert. „Die neuen Trendfrisuren im modernen Look der siebziger Jahre eignen sich perfekt für den Sommer – die schönste Zeit des Jahres“, betonen die Experten.

Experimentierfreude, individuelle Freiheit und Mut zum Auffallen und sind hierbei ausdrücklich erwünscht. „Vorherige Grenzen und Etikette entfallen“, heißt es weiter. „Und erlaubt ist, was gefällt.“

Der jeweilige Grundschnitt der unterschiedlichen Frisuren wird dem ZVDF zufolge in drei verschiedenen Varianten gestylt und kann rockig, lässig oder edel sein. „Alles ist möglich“, meint das Modeteam des Verbands. „Lebensfreude, die Betonung der eigenen Natürlichkeit, und auch die extravagante Hervorhebung des Charakters.“ Über all dem stehe das unvergessliche Motto der siebziger Jahre: „Love and Peace and Rock’n‘Roll.“ r

Datenschutz