Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg

Home Sonderthemen Freizeit/Kultur/Reisen Ein Genuss für den Gaumen
10:33 28.10.2019
Während der Wildwochen gibt es Fleisch von Schweinen, Hirschen und Rehen aus heimischen Gefilden – das frei ist von Mastmitteln, Hormonen und Medikamenten. FOTO: DPA

VON HOLGER BUHRE

LANDKREIS. Die Schaumburger Wildsaison 2019 beginnt: Vom 19. Oktober bis zum 15. Dezember werden in den 23 teilnehmenden Gasthäusern und Restaurants diverse Speisen und Gerichte aus Wildfleisch zusätzlich auf den Speisekarten stehen.

Das Besondere: Das gesamte Fleisch stammt von Schweinen, Hirschen und Rehen aus heimischen Gefilden – und ist damit frei von Mastmitteln, Hormonen und Medikamenten. „Mehr Bio geht nicht“, heißt es dazu von der Kreisjägerschaft, die auch bei der inzwischen 16. Ausgabe dieser Aktion wieder zu den Initiatoren gehört.

„Ein wirkliches Stück Natur“

Offiziell eröffnet werden die diesjährigen Schaumburger Wildwochen nächste Woche Sonnabend während des Apfelmarktes auf dem Stadthäger Marktplatz. Anschließend kann jeder Gast an insgesamt 58 weiteren Tagen sich und seinen Gaumen getreu dem Motto „Wildfleisch – Ein wirkliches Stück Natur“ mit vielen Delikatessen verwöhnen.

Fester Bestandteil der Wildwochen ist wie immer ein großes Gewinnspiel. Mitmachen ist ganz einfach: Wer auf einem der in den beteiligten Restaurants ausliegenden Teilnahme-Coupons mindestens zwei „Wildstempel“ sammelt und die Karte an die angegebene Anschrift schickt, kommt in die Lostrommel und kann einen von zahlreichen Preisen ergattern. Die Gewinner werden am 15. Dezember ab 11 Uhr beim Weihnachtsmarkt am Forsthaus Halt im Stadthäger Ortsteil Hörkamp-Langenbruch ermittelt.

Zwei Stempel genügen

Zu gewinnen gibt es unter anderem eine Besichtigung der Lübbecker Privatbrauerei Ernst Barre (für zehn Personen), eine Wanderung im Fürstlichen Forst mit ausgiebiger Vesper (für zehn Personen), einen Pirschgang im Forst inklusive Vesper (für zehn Personen), einen ganz besonderen „Erlebnistag für zwei Personen“ sowie zahlreiche 25-Euro-Verzehrgutscheine der teilnehmenden Lokale. Ein Teilnehmer kommt zudem in den Genuss des Wildkochkurses „Sau lecker“ Anfang 2020.

Darüber hinaus haben die
Organisatoren erneut ein musikalisches und abwechslungsreiches Begleitprogramm auf die Beine gestellt. Wer das Jagdhornbläsercorps Schaumburg live hören und sehen möchte, hat dazu in den kommenden Wochen zahlreiche Gelegenheiten.

Neunmal Musik

Die Musiker spielen am 19. Oktober bei der Apfelmarktund Wildwochen-Eröffnung in Stadthagen sowie bei Hubertus-Messen am 2. November (18 Uhr) in Rolfshagen, am 3. November (18 Uhr) in Sülbeck, am 9. November (18.30 Uhr) in der Kirche St. Joseph Stadthagen und am 10. November (18 Uhr) in Exten. Hinzu kommen Auftritte am 30. November beim Weihnachtszauber Bückeburg, am 11. und 18. Dezember beim Weihnachtsfeierabend im Restaurant Zum dicken Heinrich (Lüdersfeld) sowie am 15. Dezember beim Weihnachtsmarkt am Forsthaus Halt.

Aus kulinarischer Sicht einzigartig gestaltet sich der 3. November: An jenem Sonntag wird in allen 23 Restaurants der Wildteller St. Hubertus serviert. Die vier Termine für die beliebten Wild-Schnupperkochkurse im Forsthaus Halt sind allesamt bereits ausgebucht.

Gemeinsame Initiatoren der Schaumburger Wildwochen 2019 sind:
- Dehoga-Restaurants aus dem Schaumburger Land
- Schaumburger Jägerschaft
- Kreisforstamt Spießingshol
- Fürstliche Hofkammer
- Schaumburger Land Tourismusmarketing
- Privatbrauerei Ernst Barre
- Schaumburger Wochenblatt
- Schaumburger Nachrichten.
   

Datenschutz