Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg

Home Sonderthemen Aktuelles Pfingstparty in Pollhagen
13:19 20.05.2019
Michaela und Uwe Dettmer freuen sich auf die Pfingstparty am 9. Juni sowie über die derzeit laufende Umstellung ihres Hofes zum „Naturland“-Betrieb. FOTO: HB

POLLHAGEN. Am Pfingstsonntag beschreiten Michaela und Uwe Dettmer neue Wege: Sie richten auf ihrem Hof in Pollhagen erstmals eine Pfingstparty aus. Für Stimmung, Spaß und gute Laune sorgt ab 17 Uhr die Live-Band Champagne. „Auch für Speisen und Getränke ist selbstverständlich gesorgt“, sagen die Eheleute. So wird es unter anderem Bratwurst und Spießbraten sowie Bier, Alkoholfreies und Cocktails geben. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Aber auch von morgens bis nachmittags ist der rund 90 Hektar große Betrieb am 9. Juni einen Abstecher wert. „Wir starten um 9.30 Uhr mit einer Frühstücksüberraschung“, schildert Michaela Dettmer. „Ab 13.30 Uhr gibt es bei uns dann Kaffee, Kuchen und frische Waffeln.“ Besucher können diese Spezialitäten entweder im Hofcafé, im Zelt oder unter freiem Himmel genießen.

Der Hofladen mit zahlreichen Produkten aus eigener Herstellung hat ebenfalls eine Menge zu bieten. Dort erhalten Kunden nicht nur eine große Frischfleischauswahl, sondern auch Galloway-Salami und Hausmacher-Spezialitäten vom Bentheimer Schwein: unter anderem Leber-, Jagd- und Bregenwurst sowie Sülze und gekochtes Mett.

Abgerundet wird das Hofladen-Sortiment durch Äpfel und Kartoffeln, Honig und selbstgemachte Fruchtaufstriche sowie Obstbrände und Liköre. Geöffnet ist dienstags, donnerstags und freitags von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 18 Uhr, sonnabends von 9 bis 18 Uhr. Das Hofcafé wartet sonnabends und sonntags von 9.30 bis 12.30 Uhr mit Frühstück auf, ab 13.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen.

Aktuell befindet sich der Hof in der Umstellungsphase von der konventionellen Landwirtschaft zum „Naturland“-Betrieb. Unter diesem Bio-Siegel werden Öko-Lebensmittel produziert: „Und zwar nach strengeren Richtlinien als in der EU-Bio-Verordnung vorgesehen“, erläutert der Landwirt, der davon ausgeht, dass diese Zertifizierung im Juni 2020 abgeschlossen sein wird.

Michaela und Uwe Dettmer empfangen übrigens immer mal wieder junge Besuchergruppen auf ihrem Bauernhof. Interessierte Kita-Gruppen oder Grundschulklassen können den Betrieb und die vielen dort aufwachsenden Tiere nach vorheriger Terminvereinbarung unter der Telefonnummer (0 57 21) 27 31 gerne besichtigen. hb


Heike Brüggenwirth freut sich über die verlängerte Saison für die prallen roten Vitaminbomben. FOTO: AR
Heike Brüggenwirth freut sich über die verlängerte Saison für die prallen roten Vitaminbomben. FOTO: AR

OHNDORF. „Wir sind in freudiger Erwartung auf die Beerensaison“ sagt Heike Brüggenwirth und strahlt. Auf ihrem Obsthof, den sie gemeinsam mit Ehemann Karl-Walter seit mehr als 30 Jahren führt, hängen die mitunter riesigen Erdbeeren in schmucken Reihen zwischen dem satten, buschigen Grün herab.

Die ersten Kisten sind bereits gepflückt und im eigenen Hofladen verkauft worden. Denn den kurzen Weg zum Verbraucher haben sich die beiden ganz oben auf die Fahne geschrieben.

Vier Wochen früher als im Durchschnitt können die Kunden seit zwei Jahren die süßen Früchte genießen. Durch den Einsatz von Folientunneln wächst das Beerenobst geschützt vor Wind und Regen heran und landet so deutlich früher auf den Tischen der Verbraucher.

Auch Himbeeren, Heidelbeeren und Brombeeren reifen unter diesem Schutzmantel. Diese Vitaminbomben aus Ohndorf sind voraussichtlich alle ab Anfang Juni bei Familie Brüggenwirth erhältlich. „Die Verbraucher von heute sind sehr anspruchsvoll“, weiß die Inhaberin aus Erfahrung. Aus diesem Grund haben sich die Eheleute dazu entschlossen, zusätzlich zur vielfältigen Produktpalette eine Verlängerung des Angebotszeitraums durch den Einsatz der Folientunnel zu erreichen.

Die Hochsaison für die schmackhaften Beeren wird weiterhin im Juni sein. Jedoch können durch eine geschickte Pflanztechnik beispielsweise die Erdbeeren von Mai bis September verkauft werden. Als Direktvermarkter legt Familie Brüggenwirth großen Wert auf Fachkompetenz, Service und eine herzliche Einkaufsatmosphäre. ar

Datenschutz