Menü
Anmelden
Wetter Regen
5°/3°Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg

Home Sonderthemen Auto Rechtzeitig kümmern
08:14 22.10.2020
Geld für den Wintercheck: Mit dem drei Millimeter breiten Rand einer Ein-Euro-Münze lässt sich überprüfen, ob noch mehr als die vom ADAC als Minimum empfohlenen vier Millimeter auf dem Reifen sind. FOTO: DPA

LANDKREIS. In der kalten Jahreszeit sind genügend Profiltiefe, funktionierende Beleuchtung und klare Sicht noch wichtiger als sonst. Das können Autofahrer bisweilen auch in Eigenregie prüfen. Mit einer Zwei-Euro-Münze lässt sich checken, ob die Winterreifen noch die vom ADAC empfohlene Profiltiefe von mindestens vier Millimeter aufweisen.

Genau so breit ist der silberne Münzrand. Wer die Münze ins Profil steckt, sieht, ob noch genug vorhanden ist. Wer nur eine Ein-Euro-Münze hat: Deren Rand ist drei Millimeter breit, sollte also – von der Seite betrachtet – im Profil verschwinden. Gesetzlich vorgeschrieben sind 1,6 Millimeter Restprofil.

Ob alle Leuchten und Blinker am Auto ordnungsgemäß funktionieren, lässt sich mithilfe einer zweiten Person checken, die während der Lichtprüfung ums Auto geht. Auch Frostschutzmittel für die Scheibenwaschanlage sollte rechtzeitig nachgefüllt werden, um auch bei niedrigen Temperaturen klare Sicht zu behalten.

Bei einem professionellen Technikcheck in einer Fachwerkstatt werden darüber hinaus noch Dinge wie Batterie, Kühlerfrostschutz, Auspuffanlage und vieles mehr kontrolliert. Eine solche Überprüfung ist laut ADAC vor allem für ältere Autos ratsam. dpa
  

1
/
2